Voss SDT 32 (Taylorix) Bj. 1957 (44)

Geliefert: 22. Februar 2020
Modell: Voss SDT 32, Taylorix Sondermodell
Herkunft: Deutschland, Wuppertal
Seriennummer: 136515
Baujahr: 1957
Mechanik: Vorderaufschlag mit Breitwagen
Farbband: 13 mm, Din 2103 Spulen
Renoviert von: Heiko Stolten im Februar 2020

Die vermeintliche Torpedo am Tag ihrer Ankunft. Traumhaft schöner Zustand.

Wie ich auf eine „Taylorix“ kam

Eine Schreibmaschine die in einer Anzeigenbörse als alte „Taylorix Schreibmaschine“ angeboten wurde machte mich Neugierig. Taylorix kannte ich, als geborener Hamburger, bisher nur als eine Hamburger Firma die im Bürosektor tätig ist. Aber als einen Schreibmaschinenhersteller?
Naja, warum nicht! Man kann ja nicht alles wissen. Also recherchiere ich erst einmal bevor ich mit dem Verkäufer in Kontakt trete.

Der Suchbegriff „Tylorix Schreibmaschien“ zeigte im Internet einige Fotos einer Torpedo 6 auf der ein Taylorix Schriftzug prangte. Möglich das Torpedo Maschinen für Großkunden auf den Firmennamen der Kunden umgelabled wurden. Bei einer Princess ist mir das auch schon begegnet.
Aber die Torpedo 6 ist keine Portable, so wie die von mir anvisierte Maschine.
Unter einer bei Ebay abgelaufenen Auktion taucht eine Identische Maschine auf. Türkis, wie diese, mit genau den selben großen Tabulatorknöpfen über der Tastatur. Aber auch hier kein Name. Also bin ich anfangs davon ausgegangen das es sich möglicherweise um eine Portable Torpedo handeln könnte. Ich bin halt kein gelernter Büromaschinenmechaniker und habe nicht zu jedem angebotenem Schreibmaschinentyp ein passendes Bild vor Augen. Und wenn ich nur nach einer Torpedo suche, kann ich die ganze Wahrheit nicht aufblättern.

Erinnert mich an die 60er Jahre TV-Serie Raumpatouille, Raumschiff Orion

Dennoch habe ich sie gekauft. Ich war einfach sehr neugierig. Der Preis war klein, und irgendwie hatte ich das Gefühl das diese Maschine keine alltägliche Schreibmaschine ist, sondern eventuell eine kleine Besonderheit sein könnte.
Der Preis hielt sich, wie gesagt, sehr im niedrigen Rahmen, so dass ich kurzerhand zuschlug. Und das, ohne wirklich zu wissen was mir da demnächst per Hermes Götterboten ins Haus flattern wird.
Mir gefiel das fünfziger Jahre Design das mit seinen dicken Schaltknöpfen gleichzeitig altbacken und futuristisch wirkt. Ein wenig wie das Schaltpult vom Raumschiff Orion aus der 1960er Jahre TV-Serie Raumpatrouille“. Und schon hatte ich einen Ohrwurm, den Soundtrack von Orion:
Dääään Dääään Dää Dää Däääää …
Ich glaube ich werde die Maschine einfach nur „Orion“ nennen.

Torpedo – Orion – Voss

Eine Anfrage bei I. F. H. B. bringt Klarheit und vor allem die Wahrheit ans Licht. Es ist gar keine Torpedo, auch keine Orion, nein, es ist eine Voss Schreibmaschine. Na, da hätte ich lange suchen können. Unter dem Suchbegriff „Torpedo“ oder „Taylorix“ tauchte stets eine Torpedo 6 auf, oder eben diese hier auf, auf der aber nur Taylorix stand.

Sie wurde von den werten Fachleuten als eine Voss der „S“ Reihe, genauer als ein Modell SDT 32 identifiziert. Und selbst bei den Fachleuten bestanden vorerst Zweifel, weil kein Voss-Logo vorhanden ist. Somit verzeihe ich mir selbst sie unter Torpedo eingeordnet zu haben.

Etwas über die Voss „Tylorix“

Unter dem Namen Taylorix kam die VOSS mit Breitwagen als Schreib- und Buchungsmaschine exklusiv an die Triumphwerke zur Auslieferung.

So steht es in der HBW Nr. 59 aus dem Jahr 2001, eine Publikation vom I.F.H.W., in dem ich Mitglied bin.
Die Firma Taylorix hat diese Schreibmschine von Voss zur Datenerfassung und Lohnabrechnung etc. eingesetzt. Der Vorteil der Maschine war die stellengerechte Zahleneingabe durch den Dezimal-Tabulator. Es wurden damals so viele Maschine geordert, das der Herstellername von Voss auf Taylorix geändert wurde. Selbst auf dem Schild der Seriennummer steht Taylorix drauf.
Die Buchaltungs-Firma Taylorix hat Schreibmaschinen der Fabrikate Torpedo und Voss unter ihrem eigenem Namen vertrieben.

Blitzblank und absolut sauber.

Die Voss SDT 32 ist eine Maschine mit 32 cm breiter Schreibwalze (normal wäre 24 cm) und achtstelligem Setzdezimaltabulator. Besonders geeignet für Aufstellungen, Abrechnungen und Tabellen. Diese Voss ist eine aus der ersten dieser Serie, man erkennt es an den Flügelklappen. Später war der Deckel durchgehend und komplett abzunehmen.
Es gab verschiedene Modellbezeichnungen und -ausführungen, die verwirrend vielfältig klingen, sich aber aus einer einfachen Logik erschliessen.
Die Modelle sind: S24, ST24, SDT24, S32, ST32 und SDT32. Die Zahl gibt jeweils die Walzenbreite an, also 24 bzw. 32 cm. „S“ ist das Grundmodell, „ST“ hat einen Setztabulator, „SDT“ einen achtstelligen Setzdezimaltabulator.

Obere Reihe: Der Setz-Dezimal-Tabulator. Eine Tastatur mit einem „DM“ Zeichen

Diese erste Form der S-Reihe hat ein einteiliges Gehäuse und einzeln aufklappbare „Flügel“ als Spulendeckel. In der zweiten Form kann das Gehäuse zerlegt werden, und der Spulendeckel ist abnehmbar und in einem Stück.
Die SDT 32 wurde auch als Oliver MDT 13 verkauft. Die Oliver Typewriter Manufacturing Company verkaufte das Voss Standardmodell als Oliver „Consort“.
Gebaut wurde unter dem Namen „Voos“ von 1948 bis 1965.

Zustand der Taylorix Voss

Mit ausgebreiteten Flügeln

Dafür gibt es nur ein Wort: „Traumhaft“, der Zustand ist einmalig schön. Ich würde hier bis auf das abgeriebene Frontlogo von Taylorix und einen kleinen Lackabplatzer sagen das sie absolut Neuwertig ist. So als wäre sie nur kurze Zeit benutzt worden. Kein Staubkörnchen ist in ihr zu finden, kein Rost, keine Patina, nicht einmal Gebrauchsspuren. Alle Chromteile glänzen wie am ersten Tag. Putzen und polieren fällt das bei dieser Maschine flach. Das habe ich bisher nur einmal erlebt, und zwar mit einer Klein Continental, die ebenfalls im absoluten Neuzustand war.

Cooles Design auch von Hinten

Die Verkäuferin erzählt, dass ihre Mutter als Sekretärin arbeitete, wohl bei Taylorix. Irgendwann durfte die Mutter die Schreibmaschine mit nach Hause nehmen. Als die Mutter starb sollte die Maschine aus der Erbmasse verkauft werden. Und nun steht sie hier bei mir in der Schreibstube Krempe.

Seitlich eines von zwei Taylorix Schildern

Die Voss im Betrieb

Die Voss SDT 32 ist die bisher beste kleine Büro-Maschine auf der ich bisher geschrieben habe. Der Anschlag ist Butterweich und dennoch durchschlagskräftig. Das Schreibgeräusch ist fast so wie bei einer Geräuschgedämpften Silenta oder Olympia 8. Die leiseste Portabel die ich kenne. Es macht Spaß mir ihr zu schreiben. Ich denke das ist meine schönste und beste Portable die ich je hatte. Die werde ich behalten, obwohl ich gerade dabei bin meine Portable Maschinen zu verkaufen. Ich bin jedenfalls hellauf begeistert, obwohl meine favorisierten Schreibmaschinen eher die sind die aus der Vorkriegsära stammen.

© 2020 Schreibstube Krempe
Fotos & Text by Heiko Stolten

5 Gedanken zu “Voss SDT 32 (Taylorix) Bj. 1957 (44)

  1. Moin, wie kann man den bzw. die Tabulatoren bei der SDT 32 setzen. Nutze die Schreibmaschine recht gerne, möchte aber alle Aspekte kennen und bedienen können. Und was hat die Taste links neben dem Q für eine Bedeutung.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Heiko, hab gerade eine Voss ST 24 bei Ebay ergattert. Der Verkäufer ist mir „entgegengekommen“. Ich bin gespannt was mich da erwartet. Ein Neuzustand wie Deine wird sie wohl nicht sein, aber vielleicht fühlt sie sich für mich auch so gut an, wie für Dich!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s