Rettung einer Adler 7 Ruine von 1913

Angekommen: 18. Dezember 2021
Modell: Adler Modell 7 mit Akzenttaste für Umlaute
Seriennummer: 91330
Baujahr: 1913
Farbband: 25 mm, ACHTUNG: Spezielle Adler Spulen
Besonderheit: Stoßstangenmechanik
Restauriert von: Geht im Januar 2022 los

Die fünfzehnte Adler 7 …
(Vorschau auf mein nächstes Projekt 2022)

Jetzt guck sich einer dieses Eisenschwein an …

Warum ausgerechnet so eine Ruine„?
Genau das wird sich der geneigte Leser auch fragen und mir möglicherweise zurufen wollen: Es gibt doch noch so viele und um so viel schönere Adler 7 Exemplare. Das Modell wurde doch beinahe vierzig Jahre hindurch gebaut, ein Massenprodukt also. Es sollte kein Problem darstellen eine viel schönere zu finden!

Stimmt!!

Gleich nachdem ich sie ausgepackt hatte stellte ich mir in der Tat auch diese Frage. Ich gebe zu, ich war etwas schockiert über mich selbst. Mein erster Gedanke, als ich sie in den Kleinanzeigen sah war:

„Ob ich in der Lage bin so eine Ruine wieder zum Leben zu erwecken“?

Ich hatte bisher Fünfzehn Adler 7 Restauriert, kenne die Maschine also In- und Auswendig. Sie ist außerordentlich robust und so haltbar wie ein alter Traktor, also praktisch unkaputtbar. Das sind zumindest meine Erfahrungen. Irgend etwas geht immer. Ersatzteile für eine Adler 7 habe ich auch genügend. Was also sollte mich daran hindern? Im schlimmsten Fall würde ich sie als Ersatzteillager ausschlachten.

Gesagt – getan! Ohne lange zu fackeln kaufte ich die scheinbare Ruine. Diese olle Schabracke hätte niemand anders sonst gekauft, dessen bin ich mir sicher. Diese Adler wäre in diesem Zustand über kurz oder lang in die Schrottpresse gewandert.

Erster Eindruck

Total eingestaubt. Fingerdicker Staub in allen Ecken und Kanten. Rost und einige Teile fehlen. Eine derart verdreckte Adler 7 habe ich bisher noch nicht zu Gesicht bekommen. Premiere also!

• Die Deckelzierschrauben fehlen
• Der Knauf für den Farbbandumschalter fehlt
• Die Stiftschrauben der Typenhebelfedern fehlen komplett
(da war einst ein kreativer Bastler am Werk)
• Einige Tastenköpfe fehlen oder sind beschädigt
• Das Original Zugband mit den Halterungen ist einst kreativ ersetzt worden.

Die Flügeltaste rechts außen fehlt.

Kein Problem! Diese Ersatzteile habe ich vorrätig. Ansonsten ist die Adler 7 komplett.

Und jetzt kommt der Hammer.
Sie wie sie hier vor mir steht, und man glaubt es kaum, funktioniert sie einwandfrei. Und das nicht nur im Ansatz. Sie wäre, würde ich ein frisches Farbband einlegen, sogar sofort schreifähig. Echt der Wahnsinn wie robust die bald 110 Jahre alte Dame ist. Ich bin wirklich beeindruckt. Es gibt hier tatsächlich nichts was sich nicht leichtgängig bewegen lässt. So wie es aussieht hat sie mindesten 50 Jahre Stillstand hinter sich – Wenn nicht mehr! Kaum zu glauben, aber wahr.

Aktuell habe ich noch eine andere, eine Adler 7 von 1906 und eine 1918er Adler Modell 15 in Arbeit. Ich gehe einmal davon aus das ich im Januar 2022 beginnen werde diese Adler 7 renovieren. Ich lasse Euch daran Teilhaben und dokumentiere den Werdegang dieser ungewöhnlichen Schreibmaschine.

Wird sie wieder Leben?
Schaut hin und wieder mal herein …

2 Gedanken zu “Rettung einer Adler 7 Ruine von 1913

  1. Hallo Heiko, da hast du dir ja wieder etwas vorgenommen. Wünsche dur viel Spaß und viel Erfolg bei der Restaurierung. Bei den Bildern kommen Erinnerungen an meine Adler 7 hoch. VG Torsten

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s